Küstenschutz in den Niederlanden: von den Deltawerken zum Sandmotor

Maria Kaufmann, Radboud University Nijmegen

.

Fotos: M. Kaufmann

Historisch ist Hochwassermanagement in den Niederlanden gekennzeichnet durch technischen Schutz. Programme wie “Raum für den Fluss” oder “deltaprogramma” haben jedoch, wenn auch nur langsam, einen Paradigmenwechsel hin zu einem ganzheitlichen Hochwasserschutzkonzept initiiert. Der Vortrag diskutiert das Hochwasserschutzkonzept der Niederlande: wie und warum hat es sich über die letzten Jahrzehnte verändert? Zudem werden die finanziellen, sozialen und ökologischen Nachteile des technischen Hochwasserschutzes besprochen, aber auch die Barrieren, die einen Wechsel hin zu einem ganzheitlichen Ansatz erschweren.

Wir laden herzlich ein zum nächsten Vortrag in unserer Themenreihe “Küsten”.

Donnerstag 28.11.2019, 18.30 Uhr
Hörsaal der Geo-/Bio-Wissenschaften, Zülpicher Straße 49a

Eintritt: 2,50 €
Mitglieder frei