Sommer 2017

Themenreihe Ressourcen – Rohstoffe nachhaltig nutzen

Fast selbstverständlich nutzen wir täglich unterschiedlichste Ressourcen. Bei manchen sind wir uns ihrer Endlichkeit bewusst, bei anderen nicht. So ist die des Öls bekannt und absehbar, auch wenn durch technischen Fortschritt („Fracking“) neue Lagerstätten erschlossen wurden und so der sog. „peak oil“, der Moment, ab dem die globale Fördermenge sinken muss, verschoben wurde. Im Gegensatz dazu scheint uns Sand hingegen unendlich vorhanden zu sein – wie Sand am Meer.
Allerdings gibt es auch hier nur eine begrenzte Menge in der Qualität und Beschaffenheit, die für technische Anwendungen benötigt wird. Auch bei regenerativen Ressourcen, wie z.B. Wasser, besteht die Gefahr einer Übernutzung, wenn mit ihnen nicht nachhaltig gewirtschaftet wird. Nicht zufällig wurde das Prinzip der Nachhaltigkeit bereits im 18. Jh. durch den Forstwirt Hans Carl von Carlowitz geprägt.
Die Doppelthemenreihe „Ressourcen“ befasst sich mit den genannten Rohstoffen und deren Nutzung. Im Sommersemester gehen wir dabei der Frage nach, wie eine nachhaltige Nutzung von Ressourcen im 21. Jahrhundert aussehen kann. Drei Themenvorträge zeigen hierzu ganz unterschiedliche Perspektiven auf. Ergänzt werden die Themenvorträge durch unseren Filmabend zum Thema „Sand“. Abgerundet wird unser Programm im Sommer durch den Vortragsabend „Geographie in der Praxis“ und den Vortrag eines Dr. Hohmann-Stipendiaten, der sich ebenfalls mit Rohstoffen befasst, allerdings aus historischer Perspektive. Im Rahmen der Absolventenfeier vergibt die GfE Preise für die besten Abschlussarbeiten im Fach Geographie und die bzw. der Erstplatzierte stellt ihre/seine Arbeit in einem Kurzvortrag vor.
Im Wintersemester werden wir uns weiter mit Rohstoffen beschäftigen, dann allerdings mit dem Fokus auf „Energie“.
Wir freuen uns, Sie bei der GfE begrüßen zu dürfen, als (neues) Mitglied oder als Gast!

Datum / Ort

Titel

Referent

04.05.2017, 18:30 Uhr,
Geo-/Bio-Hörsaal,
Zülpicher Straße 49a
Postwachstum und alternative Ökonomien

Einführender Vortrag

Christian Schulz, Universität Luxemburg
18.05.2017, 18:30 Uhr,
Geo-/Bio-Hörsaal,
Zülpicher Straße 49a
Fremd und fossil – Ägyptens Wasserressourcen

Themenvortrag

Olaf Bubenzer, Universität zu Köln
01.06.2017, 18:30 Uhr,
Geo-/Bio-Hörsaal,
Zülpicher Straße 49a
Die Rekonstruktion des Paläoreliefs der Stadt Aachen

Vortrag Dr. Hohmann-Förderung

Bernhard Pröschel, RWTH Aachen
29.06.2017, 18:30 Uhr,
Geo-/Bio-Hörsaal,
Zülpicher Straße 49a
Fluch und Segen – die Rolle des Rohstoffsektors bei der Umsetzung der Agenda 2030

Themenvortrag

Christoph Beier, Stellvertretender Vorstandssprecher der GIZ
 06.07.2017, 18:30 Uhr,
Geo-/Bio-Hörsaal,
Zülpicher Straße 49a
 Geographie in der Praxis

– Marianka Lesser (Wirtschaftsförderung Ostbelgien)

– Jochen Dirksmeier (Offshore Solutions Bremen)

– Stephanie Leder, International Water Management Institute Kathmandu

07.07.2017, 18:30 Uhr,
Geo-/Bio-Hörsaal,
Zülpicher Straße 49a
 Verleihung der Dr. Prill-Preise im Rahmen der Absolventenfeier des Geographischen Instituts
 20.07.2017, 18:30 Uhr,
Geo-/Bio-Hörsaal,
Zülpicher Straße 49a
 “Sand – die neue Umweltzeitbombe”

Filmabend